Kommt wieder eine neue Prüfungsordnung?

Gerüchten zufolge wurden 640 E-Mails als Diskussionsbeitrag an das Ministerium geschickt.

Seit Jahren wird gewerkelt, überlegt und das "Für und Wieder" abgewogen.
Viele selbsternannte Experten maßen sich an, alles besser zu wissen und bewirken dadurch lediglich, dass die Verunsicherung für Ausbildungstätten und Kandidaten steigt.

Gerüchten zufolge soll noch vor der Bootsmesse Tulln eine neue Prüfungsordnung beschlossen werden. Was sich ändern wird ist abzuwarten, den Gespräche mit Prüfungsorganisationen und Verbänden gab es in letzter Zeit nicht. Als Basis wurden anscheinend lediglich die ca. 640 Mails herangezogen, welche an die, vom Ministerium eingerichtete Plattform geschickt wurden. Bedauerlicherweise haben sich in ca. 80% der Mails ausschließlich 2 Herrschaften gegenseitig belehrt ohne tatsächlich etwas zu einer sinnvollen Lösung beizutragen. Die restlichen 20% spiegeln alle dieselben Punkte wieder, Aufhebung der Trennung Motor und Segeln, Wiedereinführung der eidesstattlichen Erklärung, um nur zwei zu nennen. Die erste Prüfungsordnung war für alle Seiten perfekt -sinnvoll, gut aufgebaut, innhaltlich umfangreich, verständlich und nachvollziehbar-..., viele sehnen sich danach zurück. Die derzeit gültige PRO -strenger, umfangreicher bei SM-Nachweisen, Trennung Motor und Segeln, höherer Papier- und Verwaltungsaufwand, ...- , aber nach einer Gewöhnungsphase doch gut eingespielt und umsetzbar.
Was also ist zu erwarten, das Ministerium hält sich noch bedeckt. Lassen wir uns überraschen und hoffen auf das Beste!